Erreichbarkeit der Geschäftsstelle

Wir möchten Sie darüber informieren, dass die Geschäftsstelle der DGT urlaubsbedingt vom 13. Juli bis 04. August 2023 nicht besetzt sein wird.

Eingehende Emails werden im Anschluss schnellstmöglich bearbeitet.
In besonders dringenden Fällen besteht die Möglichkeit die Kollegen der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin unter info@pneumologie.de zu kontaktieren.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis!

Erfolgreiche Zertifizierungen

Gerne informieren wir über die erfolgreichen Re-Zertifizierungsverfahren, die in den vergangenen Wochen stattgefunden haben.

Das Evangelische Klinikum Nordrhein sowie auch die Fachkliniken Wangen haben ihre Zertifikate als Kompetenzzentrum aktualisiert.
Beide Zentren sind bereits seit 2010 DGT zertifizierte Kompetenzzentren für Thoraxchirurgie.

Das Klinikum Ibbenbüren hat sich bei seiner Re-Zertifizierung den Anforderungen an ein Exzellenzzentrum gestellt und das Verfahren positiv abgeschlossen.

Die DGT beglückwünscht alle Teams zu ihrem Erfolg!

Weiteres Kompetenzzentrum für Thoraxchirurgie

Gerne informieren wir darüber, dass das Zentrum für Thoraxerkrankungen der Universitätsmedizin Mainz nach erfolgreicher Erst-Zertifizierung in die Liste der Kompetenzzentren für Thoraxchirurgie aufgenommen werden konnte.
Die DGT beglückwünscht das Team in Mainz und wünscht dem Thoraxzentrum weiterhin viel Erfolg.

 

Positionspapier Tabakentwöhnung bei hospitalisierten Patienten:innen – Stationär einleiten, ambulant fortführen

Gerne möchten wir auf das Positionspapier der Task Force Tabakentwöhnung der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) hinweisen, welches in Zusammenarbeit mit der DGT und weiteren Fachgesellschaften erstellt wurde.

„Wir könnten zusätzliche 40 Prozent unserer Patienten vom Tabak entwöhnen!“ – Pneumologen fordern in dem Positionspapier die Finanzierung passender Angebote.

Zur vollständigen Pressemitteilung zum Positionspapier gelangen Sie hier: Pressemitteilung Positionspapier Tabakentwöhnung

Hier finden Sie das Positionspapier.

Exzellenzzentrum für Thoraxchirurgie

Das Thoraxzentrum Ruhrgebiet wurde erfolgreich als Exzellenzzentrum für Thoraxchirurgie re-zertifiziert.

Die DGT beglückwünscht das Team in Herne!

Erreichbarkeit der Geschäftsstelle

Wir möchten Sie darüber informieren, dass die Geschäftsstelle der DGT urlaubsbedingt vom 01 bis zum 10. April 2023 nicht besetzt sein wird.

Eingehende Emails werden im Anschluss schnellstmöglich bearbeitet.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Zukünftige Krankenhausversorgung: Pneumologen und Thoraxchirurgen präsentieren eigene Konzeptvorschläge

Immer mehr Menschen in Deutschland leiden an Krankheiten der Lunge und der Atmungsorgane.
Deshalb haben die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) sowie die Deutsche Gesellschaft für Thoraxchirurgie (DGT) jetzt eine gemeinsame Stellungnahme samt eigener Konzeptvorschläge zur zukünftigen Krankenhausversorgung vorgelegt.

Zur vollständigen Pressemitteilung gelangen Sie hier: Pressemitteilung DGP & DGT

Erreichbarkeit der Geschäftsstelle

Wir möchten Sie darüber informieren, dass die Geschäftsstelle der DGT urlaubsbedingt vom 23. Dezember 2022 bis zum 04. Januar 2023 nicht besetzt sein wird.

Eingehende Emails werden im Anschluss schnellstmöglich bearbeitet.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis, und wünschen Ihnen für die bevorstehenden Feiertage sowie das neue Jahr alles Gute!

Neues Kompetenzzentrum für Thoraxchirurgie

Nach erfolgreichem Abschluss des Zertifizierungsverfahrens gehört das Thoraxzentrum Klinik am Park in Lünen nun ebenfalls zu den Kompetenzzentren für Thoraxchirurgie.

Die DGT beglückwünscht das Team und wünscht weiterhin viel Erfolg.

Studie zu Wissenschaftspreisen

Das Institut für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf erfasst derzeit im Rahmen eines BMBF-geförderten Forschungsprojekts zum Thema Anerkennung in der Medizin systematisch die Preise aller AWMF-gelisteten medizinischen Fachgesellschaften in Deutschland.

Mit Hilfe eines Fragebogens soll die Wahrnehmung und Bedeutung von Wissenschaftspreisen unter Mitgliedern medizinischer Fachgesellschaften erforscht werden, u.a. auch in Hinblick auf die Sichtbarkeit von Wissenschaftlerinnen.
Die Befragung erfolgt online per Link. Für die Studie liegt ein positives Votum der Ethikkommission der Medizinischen Fakultät der Universität Düsseldorf vor.

Wer an der Teilnahme an der Umfrage, die etwa 5-7 Minuten Zeit beansprucht, interessiert ist, gelangt über den folgenden Link zum Formular: https://ww3.unipark.de/uc/GAP_2022/

Die Forschungsgruppe dankt für Ihre Beteiligung.